• Für engagierte Unternehmen

    Sie möchten sich sozial engagieren? Wissen aber noch nicht WO oder WIE? Wir helfen gern weiter. Sei es bei der Organisation von: Social Events Team-Building-Maßnahmen...

    Weiterlesen...

Gaeste 520x300px

„...nach „lieben" ist „helfen" das schönste Zeitwort"
... zitiert Petra Knötzsch, Vereinsvorsitzende der Freiwilligen-Agentur Leipzig in ihrer Festansprache Berta von Suttner und sagt:" Ich denke, diese Worte haben nichts von ihrer Aussagekraft verloren. Gerade gegenwärtig erleben wir in Verbindung mit dem Flüchtlingszustrom eine große Welle der Hilfsbereitschaft."
Alle Bürgerinnen und Bürger, die sich ehrenamtlich für andere einsetzen, sich freiwillig für das Gemeinwohl engagieren, tragen dazu bei, unser Leben zu bereichern und lebenswerter zu machen. Sie verdienen unsere besondere Wertschätzung und ein herzliches Dankeschön.

Eine gelungene Festveranstaltung zum 15. Jahr des Bestehens erlebten die zahlreichen Gäste der Freiwilligen-Agentur Leipzig am Abend des 9. November im Gemeindesaal der neuen Propsteikirche St. Trinitatis. Nach dem profunden Überblick zu den Aktivitäten des Vereins in der Vergangenheit und aktuell durch die Vorsitzende, Petra Knötzsch, verzauberte das Ensemble „Fräulein a Kapella" das Publikum unter anderem mit jüdischen und skandinavischen Liedern. Stadtrat Karsten Albrecht gratulierte mit einem kurzen Grußwort zum Ehrenamt. Ganz in den Bann gezogen waren die Anwesenden anschließend vom heiteren Leipziger Improvisationstheater.

Improvisationstheater-520x300

Ein besonderes Highlight zum späten Abend war die gut besuchte Kirchenführung mit dem langjährigen Vorstandsmitglied Bernd Richter.
Er gehört bereits seit 2002 zum Vorstand des Vereins, der am 4. Dezember 2000 dem Vortag des internationalen Tages des Ehrenamtes von 13 Gründungsmitgliedern unter Federführung der Leipziger Agenda 21 ins Leben gerufen wurde.


Es waren Ehrenamtliche, Vertreter von Leipziger gemeinnützigen Organisationen wie Caritas, Diakonie oder ASB und engagierte Einzelpersonen, die sich im Rahmen des Agenda 21 - Prozesses unter anderem über ein neues Verhältnis zwischen Erwerbsarbeit und ehrenamtlicher Arbeit auseinandersetzten. Sie entwickelten die gemeinsame Idee mit der Gründung der Freiwilligen-Agentur Leipzig einen Dienstleister für interessierte Ehrenamtliche und Vereine zu schaffen.


Mit der Aufbauarbeit des ersten, langjährigen Vorstandsvorsitzenden und bis 2006 auch Geschäftsführers, Dr. Leonard Brier sind die Organisation des Kerngeschäftes: Beratung und Vermittlung von Engagement bereiten Bürgerinnen und Bürgern, die Brückenfunktion zu gemeinnützigen Vereinen und Organisationen, der Aufbau der Datenbank und soziale Projekte vor allem für junge Heranwachsende eng verbunden.


Inzwischen ist die Freiwilligen-Agentur auch Netzwerk-Partner der Aktion Mensch und der Plattform betterplace. Zum aktuellen Portfolio gehören seit mehr als einem Jahrzehnt das Projekt „EhrenamtsPass" mit fast 3500 nutzenden Ehrenamtlichen 2015 und seit 2009 auch die Organisation des aktiven sozialen Engagements für Unternehmen.

Zusätzliche Informationen